Mini Wasserkocher

 

 

Nützlicher Helfer auf Reisen

Ein Mini-Wasserkocher ist vor allem auf Reisen ein nützlicher Helfer, den man gleichzeitig in jedem Koffer verstauen kann. So ist es z.B. möglich, unterwegs schnell mal heißes Wasser für einen Tee oder Kaffee bzw. eine Instantsuppe zuzubereiten. Ein weiterer Vorteil bei den Mini-Wasserkochern ist der Preis. Günstige Markenmodelle (z.B. Tefal oder Rowenta) gibt es bereits ab 10 Euro. Natürlich kann man solche Wasserkocher auch zu Hause nutzen. Sie lohnen sich vor allem für Single Haushalte oder kleine Küchen. Außerdem sind sie für alle Personen geeignet, die am Tag nur sehr wenig Wasser für einen Tee oder Kaffee erhitzen wollen.

 

In puncto Sicherheit gelten bei den Mini-Wasserkochern natürlich die gleichen Eigenschaften, wie bei den großen elektrischen Geräten auch. Daher sollte man beim Kauf eines solchen Wasserkochers auf die Sicherheitskennzeichen CE, GS und TÜV achten. Darüber hinaus sind der Überhitzungsschutz, die automatische Abschaltung und ein Trockengehschutz unabdingbar.

 

Die meisten kleinen Wasserkocher haben ebenfalls einen abwaschbaren Filter und heutzutage auch einen ein sogenanntes abgedecktes Heizelement. Im Gegensatz zu den ganz normalen Haushaltswasserkochern haben die Miniwasserkocher eine geringere Füllmenge. Diese beträgt in der Regel nicht mehr als einen Liter. Meistens ist es sogar weniger. Mit einem Miniwasserkocher ist es meistens sogar möglich, sehr kleine Wassermengen, die ausschließlich für eine Tasse (200 Milliliter) reichen, zu erhitzen.

 

Mini fürs Auto

Mittlerweile gibt es sogar Mini-Wasserkocher für das Auto. Diese haben einen 12 V Anschluss und können so bequem an die Autobatterie angeschlossen werden. Dabei sollte allerdings darauf geachtet werden, dass der Wasserkocher nicht während der Autofahrt genutzt wird. Das kann nämlich sehr schnell böse enden.

Fazit: Mini-Wasserkocher sind vor allem für Reisen, Singlehaushalte oder kleine Küchen sehr gut geeignet. Der Vorteil des elektrischen Gerätes liegt sicherlich in seiner Größe. Solche Wasserkocher können nämlich auch sehr kleine Wassermengen erhitzen. Das spart nicht nur viel Strom sondern letztendlich auch viel Geld. Miniwasserkocher mit einem 12 Volt Stromanschluss können sogar im Auto benutzt werden.